Bike-Adventure

Es gibt viel zu entdecken! Wir machen uns für Dich auf den Weg.

Bei den Vorbereitungen für unsere Reise durch Israel und Palästina wurde uns sehr schnell klar, diese Tour wird nicht nur eine körperliche Herausforderung, sondern auch eine emotionale Berg- und Talfahrt. Nie zuvor hatten wir uns so viel, zu einem oder besser gesagt zu zwei Ländern, belesen und Erkundigungen eingeholt. Neben den zahlreich geschichtlichen Stätten, die wir besuchten, und die uns Ablenkung boten, gab es jedoch keinen einzigen Tag an dem wir das Tun und Handeln beider Seiten nicht hinterfragten. Die Reise per Fahrrad bot uns die Möglichkeit beide Länder auf unsere ganz eigene Art und Weise zu entdecken.

Don Quijote im Gepäck und Abenteuerlust im Herzen.

Eine Radreise auf den Spuren des Literaturklassikers von Cervantes durch La Mancha und Andalusien

 Nein, wir halten uns für keine stolzen Ritter, die auf ihren Pferden in die Welt hinausziehen, um kühne Abenteuer zu bestreiten. Doch bereits seit unseren Kindertagen lauschen wir nur zu gern, wenn irgendwo die tollkühnen Geschichten von Don Quijote und seinem Knappen Sancho Pansa erzählt wurden. In

unseren Fantasien und Träumen haben sich die zwei immer wieder mit spannenden Bilden eingeschlichen und keine Ruhe gegeben. Das ist auch einer der Gründe, warum wir heute unsere Gravelbikes samt Gepäck am Flughafen Berlin Tegel einchecken, um nach Alicante zu fliegen. Von dort aus werden wir den Spuren des sinnreichen Junkers Don Quichote folgen und sein geliebtes La Mancha per Velo bereisen.

Transandalus – eine Berg- und Talfahrt der Emotionen

Die Idee zu dieser Tour kam mir, nachdem ich die ersten Radreisen im Jahr absolviert hatte und wusste, dass kann es noch nicht gewesen sein. Bei den Eckdaten zur Route gab es zwei wichtige Punkte: Die Temperaturen sollten angenehm und die An-und Abreise in die Region nicht zu aufwendig sein. Meine Erfahrung auf

Mountainbike-Terrain war zu dieser Zeit sehr begrenzt. Hätte ich gewusst, was mich erwartet, hätte ich mich vielleicht anders entschieden. Rückblickend war

meine kleine Gebirgswanderung inklusive Radfahren auf der Transandalus eine positive Erfahrung. Zeit zur Entschleunigung!

Einst suchten die Römer eine begeh- und befahrbare Handelsroute von Norditalien über die Alpen bis nach Süddeutschland. Auf dem Bike kann man das

Abenteuer Via Claudia Augusta auch heute noch erleben.

Die alte Handelsroute fährt sich aufgrund der Bodenbeschaffenheit perfekt mit dem Gravel-Bike. Doch bei dieser Art zu Reisen sollte man bei der Gepäckplanung einiges beachten. Die Anstiege sowie Abfahrten auf unbefestigtem Untergrund sind einfacher zu meistern beschränkt man sich auf Minimalgepäck. Für Gravel-Bikes gibt es hierzu perfekte Taschenergänzungen, die man direkt am Rahmen oder Lenker des Rades befestigen kann.

`Ich bin dann mal weg`. Genau mit diesem Buchtitel hat Hape Kerkeling im Jahr 2006 eine ganz alte Tradition des Reisens wieder neu aufleben lassen. Wer sich mit diesem Pilgerbuch auseinandergesetzt hat, der weiß genau hier geht es nicht nur um Buße tun oder die Verehrung von heiligen Reliquien. Pilgern bedeutet auch die Lust am Abenteuer, sich eine eigene Auszeit vom Alltag zu gönnen und das Schaffen von geistigem Freiraum. Als ich von einem Pilgerweg entlang der Mecklenburgischen Seenplatte erfuhr, war mein Entschluss schnell gefasst. Es gab nur ein kleines Hindernis an dieser Aktion: Ich wandere total ungern. Aber wer hat eigentlich gesagt, dass man auf einem Pilgerweg nur Wandern darf. Also sattelte ich mein Rad und machte mich auf dem Weg in den Norden,

um mich auf eine Rundtour zu begeben, bei der mir eine Pilgermuschel die Richtung weist.

Ihr wollt dieses Land nicht wirklich durchfahren! Da leben doch nur Terroristen! Das ist viel zu gefährlich!`… Das sind die ersten Sätze, wenn man im Bekannten- und Freundeskreis davon berichtet, dass man mit demFahrrad Marokko bereisen möchte. Sicherlich ist der hohe Anteil marokkanischer Auswanderer unter den Attentätern gravierender Anschläge in Europa nicht zu unterschätzen, doch wir wollten es genauer wissen und machten uns erstmalig in 2017 auf den Weg, um nicht nur das Land, sondern auch seine Einwohner besser kennenzulernen. Was wir auf unserer Tour über den Hohen Atlas, zur Wüste Erg Chebi und bei der Durchquerung des Draa Tals dann erleben durften, veranlasste uns dazu im Frühjahr 2018 erneut dieses Reiseziel aufzusuchen. Wir wollten noch einmal genauer hinterfragen, ob diese Ursprünglichkeit, Ehrlichkeit und Gastfreundschaft, die wir bereits erleben durften wirklich dieses Land prägen.

Tausend Kilometer durch Tausendundeine Nacht

Wer nach dem perfekten Reiseziel für eine Fahrradtour in der Vor- oder Nachsaison Deutschlands mit Gut-Wetter-Garantie und kurzer Flugzeit sucht, der findet mit Nordafrika ein Traumziel – mit sicherem Reisen, guter Infrastruktur und vielen tollen Sehenswürdigkeiten und Erlebnissen.

Recht unbedarft stehen wir zwei Velo-Weltentdecker aus Berlin an einem Samstagmorgen im März auf dem Flughafen Tegel, um ins Königreich Marokko zu fliegen. Tausend Kilometer möchten wir mit unserem Tandem durch das Land aus tausendundeiner Nacht radeln.

Fotografie… Du kannst es sehen  | Reportage … Du kannst es spüren I Geschichte … Du kannst dabei sein

Wir lieben es das Zweirad in Szene zu setzen und nutzen dabei die Fotografie und das geschriebene Wort. Begebe Dich mit uns in die Spur!  In spannenden Reportagen und echten Geschichten zeigen wir Dir die Vielfalt des Velos und das Spektrum der gesamten Szene.

 

Wenn Du nach einer Entdecker-Story oder Fotos rund um das Fahrrad, ob Thema Mode, Insider oder Equipment, suchst… dann sind wir die perfekten Partner an Deiner Seite!